Truhenorgel


Die Truhenorgel wurde 2013 von dem tschechischen Orgelbauer Vladimir Sobotka in Eichenholz gefertigt.

Der Tonumfang reicht von C, D bis d3. 2015 wurde der ursprünglich in Zinn gefertigte 2' ausgebaut und ein
neuer 2' aus Holz hergestellt und eingebaut. Nun lässt sich die Orgel auch insgesamt leicht umstimmen.
Das Gebläse befindet sich im Hocker.
Die Klaviatur wurde an moderne Klaviaturen angepasst und besitzt nicht die typische kurze Mensur.
Die Temperatur beträgt zur Zeit 440 Hertz und die Pfeifen sind gleichstufig gestimmt.

2016 konnte die Ev. Kirchengemeinde in Eilenburg mit Hilfe des RinckART e.V. die Truhenorgel erwerben.
Am 19. Juni 2016 wurde sie mit einem Festkonzert eingeweiht.


Disposition

8', 4', 2' alles in Holz