Aktuelles

Aktuelles


Orgelmaus beim Marienkirchen-Fest     ► Flyer

Am Samstag, dem 28. September können Familien um 15 Uhr in der Bergkirche Eilenburgs die Orgelmaus auch die Geißler-Orgel besser kennen lernen. In einem unterhaltsamen Konzert für Kinder und Erwachsene wird die Funktionsweise der Geißler- Orgel erklärt.
Dabei kommt die Orgelmaus mit Kantorin Lena Ruddies in ein kurzweiliges Gespräch über das faszinierende große Instrument. Und die Besucher erhalten in lockerer Weise Einblicke in die klanglichen Besonderheiten und grundlegenden technischen Funktionsweisen der Orgel.
Vor allem aber wird ihnen die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit von Orgelmusik vermittelt: Orgelmusik ist nichts Langweiliges, kann Freude
und Spaß machen, kann feierlich aber auch fröhlich klingen. Auch die Erwachsenen, die die Kinder begleiten, werden sicher viele neue Informationen erhalten. Zum Schluss gibt es für alle eine „Teilnahmeurkunde“. Schon ab 14 Uhr beginnt das „Marenkirchen-Fest“ in und um die Marienkirche in Kooperation mit der Ev. Grundschule Cultus+. Es gibt Spiel- und Bastelangebote, Kaffee, Kuchen und Snacks.
Um 17 Uhr endet das Fest mit unserer modernen Andacht „ANgeDACHT“ in der Marienkirche.

Pianist Igor Gryshyn kommt

Am Samstag, dem 5. Oktober 2019 gibt es um 17 Uhr ein Wandel-Klavierkonzert in der Rinckart-Gemeinde zu erleben.
Leider kann der im Jahresprogramm angekündigte Pianist Alexander Meinel aus terminlichen Gründen nicht auftreten.
Aber Herr Meinel hat für einen hervorragenden Ersatz gesorgt: Igor Gryshyn, deutsch-ukrainischer Pianist wird ihn in Eilenburg vertreten.

Igor Gryshyn begann mit vier Jahren seine Klavierausbildung an der Spezialschule für Musik in seiner Heimatstadt Charkow und setzte sie 1996 an der Spezialschule des staatlichen Tschaikowsky-Konservatoriums Moskau fort. 1999 bis 2005 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig bei Herbert Sahling und schloss sein Studium als jüngster Absolvent in der Geschichte der Leipziger Hochschule mit Auszeichnung ab. 2005 bis 2010 studierte er im Aufbaustudium und in der Meisterklasse bei Gerald Fauth. Beide Studien schloss er ebenfalls mit Auszeichnung ab. Igor Gryshyn errang Preise bei internationalen Jugendwettbewerben in Japan, Ukraine und Deutschland. Er konzertierte in Musikzentren wie Gewandhaus Leipzig, Gasteig München,Tonhalle Zürich, Steinway Hall London und Philharmonie Moskau sowie in Südkorea, China, Spanien, Malta, Libanon, Frankreich, Holland, Tschechien und Serbien. Seit 2011 unterrichtet Igor Gryshyn in der Fachrichtung Klavier an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy".
In Eilenburg wird Igor Gryshyn ein Programm mit Kompositionen aus Russland, der Ukraine, Armenien und Deutschland spielen, darunter die Komponisten Schubert und Scriabin.
Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt 8,- Euro, ermäßigt 6,- Euro.
Es ist möglich zu den bekannten Öffnungszeiten im Gemeindebüro schon vorfristig Konzertkarten zu erwerben.


Reformationsfest mit Bläsern

Festliche Bläsermusik kann man traditionell am Reformationstag, dieses Jahr am Donnerstag, dem 31.10. um 10 Uhr, in der Nikolaikirche hören. Dort versammeln sich Bläser der Region unter der Leitung der Elternzeitvertretung von Elisabeth Neumann (N.N.) und gestalten den Gottesdienst festlich aus. Im Anschluss gibt es noch Kaffee und Reformationsbrötchen.

Martinsspiel in der Nikolaikirche

Am Montag, dem 11.11.2019 singen um 17 Uhr Kinder der Rinckart – Singschule gemeinsam mit den Musical-Mäusen der KiTa St. Marien beim traditionellen Martinsspiel in der Nikolaikirche. Anschließend geht es mit einem Laternenumzug samt Martinsreiter zur katholischen Kirche. Am dortigen Lagerfeuer werden Martinshörnchen miteinander geteilt.

Krippenspiel-Proben beginnen im November

Die Singschule beginnt mit den Proben für das alljährliche Krippenspiel Ende November nach dem Martinsfest. Ab Mittwoch, dem 13.11. (16.15 – 17 Uhr) sind noch neue sangesfreudige Kinder willkommen, die gerne am  24.12. um 15 Uhr beim Krippenspiel mitmachen möchten.

Gottesdienste mit musikalischem Akzent

31.10.2019 um 10.00 Uhr in St. Nikolai