Aktuelles

Aktuelles



16. März 2020 - Information für alle Musikgruppen (Update 20.03.2020)

Ab sofort sind alle Proben und Auftritte für
Kantorei, Popchor und Flötenkreis zunächst bis zum 18. April 2020 abgesagt.
Für
die Singschule und die Musical-Mäuse in der KiTa St. Marien entfallen die Proben.



Neue Konzertreihe und neuer Flyer


Ab sofort gibt es einen neuen Flyer  KIRCHENMUSIK KONZERTE.
Die Graphik-Designerin Janine Mieth, gleichzeitig Mutter von zwei Singschul-Kindern hat gemeinsam mit Lena Ruddies das neue Gesicht des Flyers erarbeitet.
Für diese ehrenamtliche Tätigkeit ist die Kirchengemeinde und der RinckART e.V. ihr sehr dankbar. Als besonderes Highlight des Konzertjahres 2020 darf die anvisierte Aufführung des ersten Teils des Oratoriums „Messias“ von Georg Friedrich Händel angesehen werden. Konzertmeister Andreas Hartmann wird dabei den Musikern des Mitteldeutschen Kammerorchesters vorstehen. 
Als weiterer Höhepunkt kann die Aufführung des Kindermusicals „Nach uns die Sintflut“ von Johannes Matthias Michel gelten. Die Rinckart-Singschule wird gemeinsam mit dem Chor der Grundschule Jesewitz und hoffentlich vielen anderen kleinen Sängerinnen und Sängern der Region dieses große Musiktheater beim Eilenburger Stadtfest aufführen. Unterstützt werden sie dabei von einem vielköpfigen ehrenamtlichen Instrumentalensemble, darunter die Instrumente Geige, Bratsche, Violoncello, Klarinette, Querflöte, Pauke, Klavier, Posaune und Trompete. 
Aber auch andere Konzerte, wie die beliebte inzwischen 11. Eilenburger Orgelnacht finden wieder statt.  Auch ein neues Leipziger Vokalensemble (voicemade) und ein klassisches Orgelkonzert mit dem Organisten Stephan Rommelspacher der neuen Propsteikirche Leipzigs bereichern das diesjährige Konzertjahr. Besonders erwähnenswert ist noch das „Sommertönchen“. Viele kennen die Konzertreihe „Sommertöne“, die aber schon seit einigen Jahren den Spielort Eilenburg nicht mehr angesteuert hatten.
Nun kommen sie wieder mit Gerhard Schöne und erfreuen hoffentlich viele Eilenburger Familien.


Ende Februar beginnen die Proben für das Kindermusical „Nach uns die Sintflut“

Die Singschule wird das Kindermusical „Nach uns die Sintflut“ von Johannes Matthias Michel nach den Winterferien einstudieren.
Es verbindet die Geschichte der Arche Noah mit einem modernen Hochwasser und dessen ökologischen Ursachen und Folgen.
Dabei wird es eine Kooperation mit dem Kinderchor der Grundschule in Jesewitz unter Leitung von Jeanette Weitzel geben. Auch die „Musical-Mäuse“ der ökumenischen KiTa St. Marien werden dabei sein. Erster Probentermin ist Mittwoch, der 26. Februar im Gemeindehaus. Eltern können ihre Kinder gerne ab 2020 für dieses Projekt bei Lena Ruddies (siehe: Kontakte) anmelden. Die Aufführung findet beim Stadtfest 2020 in Eilenburg am Sonntag, dem 14. Juni um 15 Uhr in der Stadtkirche statt.

Übernachtung im Gemeindehaus und Einstudierung des neuen Musicals

Ab Ende Februar üben Kinder zwischen 5 und 12 Jahren für das Kindermusical „Nach uns die Sintflut“ von Johannes Matthias Michel. In diesem Musical geht es um die alttestamentliche Geschichte der Arche Noah, die in Beziehung zur heutigen Umweltzerstörung gebracht wird. Schon 2009 wurde dieses Musical in der Stadtkirche aufgeführt. Diesmal ist der Chor der Grundschule Jesewitz mit dabei. Jeanette Weitzel, die diesen Chor leitet, bereitet die dortigen Kinder auf diese große Aufführung vor und wird in Kooperation mit Lena Ruddies diese Aufführung erarbeiten. Die beeindruckende Musik zu diesem Stück wird von vielen Eilenburger Musikern geübt, die sich extra dafür zu einem Kammerorchester vereinigen werden. Wenn neben Storch, Stachelschwein und Elefant dann auch noch ein Dino und sogar das Klavier in die Arche steigen will, bekommen die Zuschauer neben Dramatik der Arche-Geschichte auch noch etwas zum Schmunzeln. Da der Klimawandel gerade ein großes Thema ist, trifft die Verbindung zur Jetztzeit in einer Szene des Stücks den Nerv unserer Zeit.
Am Samstag, dem 16. Mai erwartet die Kinder, die das Musical einstudieren dazu noch eine besonders spannende Zeit, denn da übernachten alle im Gemeindehaus.
Neben dem gemeinsamen Singen und Essen, wird  noch ein ANgeDACHT  in der St. Nikolai Kirche vom Kinderchor mitgestaltet. Außerdem werden in Vorbereitung auf die Aufführung des Musicals Kulissen gemalt, Requisiten gebastelt und Kostüme ausprobiert.

Musikalische Andacht am 10. Mai  in der Stadtkirche

Die Martin-Rinckart-Kantorei gestaltet passend zum Sonntag „Kantate“ („Singet“) am 10. Mai  um 15 Uhr eine musikalische Andacht in der Kirche St. Nikolai.
Dass Singen das Herz des Menschen erfreuen kann, ist ja bekannt und an diesem nachösterlichen Sonntag, zugleich Muttertag, wird in besonderer Weise an das Singen gedacht. Wer gerne zuhört kann dem Chorgesang in vielfältiger Weise lauschen. Es wird das erste Mal ein Satz aus dem „Messias“ von Georg Friedrich Händel erklingen.
Bis zum nächsten Advent ist es zwar noch reichlich Zeit, aber für eine Kantorei gilt es, große Werke nach und nach in kleinen Häppchen zu lernen. Und so wurde bereits im Februar mit den Proben für den Vorabend des ersten Advents, dem 28. November 2020, begonnen.
Wer gerne selber singt, bekommt in der musikalischen Andacht Gelegenheit in verschiedene Choräle, Lieder und Kanons zum Thema „Singet dem Herrn ein neues Lied“ anzustimmen. Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Kirchengemeinde lädt zu Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus ein.

Gottesdienste mit musikalischem Akzent

 
Sa.   4.4. 2020, 17 Uhr in St. Nikolai: AngeDACHT mit dem Rinckart-Popchor

Fr.  10.4. 2020, 15 Uhr in St. Marien: Gottesdienst zum Karfreitag mit den Rinckart-Flöten
So. 12.4. 2020,   9 Uhr in St. Nikolai: Ostergottesdienst mit der Kantorei
So. 10.5. 2020, 15 Uhr in St. Nikolai: Musikalische Andacht mit der Martin-Rinckart-Kantorei
Sa. 16.5. 2020, 17 Uhr in St. Nikolai: ANgeDACHT  mit der Singschule
Do. 21.5. 2020, 11 Uhr: Regional-Gottesdienst zu Himmelfahrt mit den Bläsern aus Sprotta